Jahresthema 2017 - »Wasser im Oderbruch«

 

  • kulturerbe_postkarte_01.jpg
  • kulturerbe_postkarte_02.jpg
  • kulturerbe_postkarte_03.jpg
  • kulturerbe_postkarte_04.jpg
  • kulturerbe_postkarte_05.jpg

Kulturerbe Oderbruch - Klein Europa

300 Jahre lebendige Geschichte

 

Das Oderbruch ist der größte besiedelte Flusspolder Deutschlands. Mit der im 18. Jh. begonnen Trockenlegung ist eine Kulturlandschaft entstanden, die zu den einzigartigsten Kleinlandschaften Europas zählt.

DAS KULTURERBE ERLEBEN

Um das kulturelle Erbe dieser Landschaft kenntlich zu machen, weist das Museum Altranft Orte aus, die das Oderbruch in seiner historischen Eigenart präsentieren und auf verschiedene kulturtouristische Highlights des Oderbruch aufmerksam machen. Jedes Jahr kommen neue Orte hinzu, die den Landschaftsraum in zahlreichen Facetten beschreiben.

In der Ausstellung „Schaukasten Oderbruch“ werden alle Orte zusammengeführt. Die Ausstellung spricht an alle Besucher die Einladung aus, das Oderbruch zu bereisen, es besser kennenzulernen und seine Besonderheit zu verstehen – eine über 300 Jahr gewachsene und bis heute lebendige Kulturlandschaft zu entdecken.

 

WARUM EUROPÄISCHES KULTURERBE-SIEGEL?

Mit der Trockenlegung ist neuer Lebensraum entstanden, der über Generationen hinweg immer wieder neue Menschen aufgenommen hat. Im 18. Jh. siedelten Menschen aus verschiedenen Teilen Mitteleuropas hierher, um neues Land zu nutzen. Nach dem zweiten Weltkrieg nahm das Oderbruch eine Vielzahl von Flüchtlingen auf.

Bis heute hält das gewonnen Land vielfältige Gestaltungsfreiräume für Leben und Arbeit in dieser Landschaft bereit. In der stets wahrgenommenen Verantwortung, diesen Lebensraum zu erhalten, ist das Oderbruch ein lebendiger Ausdruck des europäischen Nachhaltigkeitsgedankens. Seine Bewohner bilden eine moderne, zur Demokratie und Offenheit befähigte Gesellschaft.

Diese ländliche Region steht für eine offene Zukunft des ländlichen Raums in Europa. Unter dem Ziel das gemeinsame Verständnis der Landschaft nach außen zu repräsentieren und überregional zu fördern, wollen sich Kommunen des Oderbruchs auf das Europäische Kulturerbe-Siegel bewerben. Unter dem Moto „Das Oderbruch – Klein Europa“ erarbeitet das Oderbruch Museum Altranft zusammen mit den Städten und Gemeinden des Oderbruch die entsprechende Bewerbung aus.
Weitere Informationen zur Bewerbung finden sie in unserem Flyer:

<<< Flyer :: Kulturerbe - Das Oderbruch – Klein Europa

 

Kontakt
Museumsverein Altranft e. V.
Programmbüro
Schneiderstraße 18
16259 Bad Freienwalde OT Altranft

Telefon: 0 33 44 – 155 39 01
kulturerbe@museum-altranft.de